Willkommen bei Potpourri der Farben

11. November 2013

Suppe? Super!

Hab ich irgendwann schon einmal erwähnt, dass ich ein richtiger Suppenkasper bin. Nein?
Nun, dann oute ich mich jetzt und hier. Ich liebe Suppen über alles. 

An kühlen Herbsttagen, wo doch draußen die Wolken sich die Hand geben und dicke Regentropfen an die Fenster klopfen, ist ein Kürbis-Pflaumen-Süppchen genau das Richtige und dann noch in der Herbstfarbe Orange.

Sie ist schnell zubereitet und sollte doch ein Klecks von der Köstlichkeit übrig bleiben, könnt ihr sie eingefrieren und bei Bedarf wieder auftauen.
Kürbisse sind nicht nur von außen, sondern auch von innen  Meisterwerke der Natur.

Als Kinder haben wir die Kerne  getrocknet, aufgefädelt und uns so schicken "Modeschmuck" gebastelt.

Voriges Wochenende habe ich ein leckeres Kürbis-Pflaumensüppchen zubereitet. 

Gesund und kalorienarm!



Die Kürbis-und Möhrenstücke habe ich mit den (entkernten)  Pflaumen kurz angebraten, das ergibt so wunderschöne Röstaromen. Anschließend habe ich alles mit Gemüsebrühe (nach Gefühl) aufgefüllt und weitere 10 Minuten durchköcheln lassen.
Danach kommt der Pürierstab zum Einsatz. In die cremige Masse habe ich 200 g Creme fraiche untergemixt, mit Salz und Pfeffer und etwas geriebenen Muskat abgeschmeckt. Wenn ihr es etwas schärfer mögt, gebt einfach ein kleines Stück Ingwer hinzu. 
Bei dem Kürbis habe ich bewusst einen Hokaido verwendet, da man diesen gleich mit Schale verarbeiten kann.
Wie es so bei Suppen ist, aufgewärmt schmecken sie noch einmal so gut.

Mit gerösteten Kürbiskernen verfeinerte ich das ohnehin schon leckere Süppchen.



Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche. 

1 Kommentar:

  1. Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaankeschön liebe Kerstin für das Rezept♥

    Das werde ich auf jeden Fall mal austesten, so bin ich schon gespannt auf den Geschmack mit den Pflaumen.

    Grummelt richtig im Bauch *gg*, die würde ich sogar um diese Uhrzeit essen^^ Mag nämlich Suppen auch sehr gerne.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst und dir Zeit genommen hast.