Willkommen bei Potpourri der Farben

14. Oktober 2015

Goldener Oktober ... wo?

Noch bis gestern trug die Natur "Feuerfarben". Doch heut  Morgen bot sich mir ein anderes Bild.
Leicht verschlafen trat ich auf die Loggia und ich traute meinen Augen nicht ganz.

Die Natur wechselte über Nacht ihr Kleid. "Leise rieselt der Schnee" ... Ein leichter weißer Flaum von Schnee lag nun auf der noch bis gestern herbstlichen  Landschaft. Wollte ich doch noch das Schauspiel des Herbstes mit seinen bunten Farben und dem raschelnden Laub genießen.

Ich lass mir doch die gute Laune nicht vertreiben, so schnappte ich mir meinen Fotoapparat und raus in die winterliche Landschaft. Ein kleines Problem gab es dann doch noch ...
Meine Wintersachen lagen noch weit hinten im Schrank und ich musste ganz schön "kramen", um an eine Mütze und eine dickere Jacke zu gelangen. Geschafft!

Schöne, wirklich schöne Bilder boten sich mir. Der sehr feuchte Schnee lag auf den Bäumen, die noch ihr Herbstkleid trugen. Sie hatten eine schwere Last zu tragen. Tief lagen die Äste auf den Gehwegen und ich hatte so meine Mühe darunter durch zu krabbeln. Frühsport!

Mit meinen Fotos versuche ich euch einen kleinen winterlichen Eindruck zu vermitteln.



- verzuckertes Schwarzenberger Schloss



Soll es ein nahtloser Übergang vom Herbst in den Winter sein?


"nahtlos"

 
 
Für einige ist der "Wintereinbruch" einfach nur zum schrei`n.
Die Skulptur ist im Brunnen von Schwarzenberg von der Berlinerin Johanna Martin verschneit. 
(Ihm scheint es wohl auch ein bissl zu kalt zu sein ;-)  )
 
 
Verschneit ist auch das schöne Künstlergässchen.
 
Habt eine schöne Zeit.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst und dir Zeit genommen hast.