Willkommen bei Potpourri der Farben

16. Oktober 2017

Auf Tour

Gebucht hatten wir Erholung, Natur, Ruhe, Spaß, gutes Essen und Action ... nicht irgendwo. Nein! Im Stiftgut WilhelmsGlücksBrunn. All dies bekamen wir und noch mehr ....

Bevor ich von diesem schönen Hotel berichte,  erst einmal ein Foto  vom Bio-Hotel WilhelmsGlücksBrunn:




Und weißt du, was es gratis dazu gab: SOMMERliches HERBSTwetter.

Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn liegt vor den Toren Creuzburgs direkt am Elisabethpfad und Werratal-Radweg.
Die ehemalige Saline wurde erstmals 1426 erwähnt.
Bereits Johann Wolfgang von Goethe war hier zu Gast und setzte sich für die Nutzung der Sole ein.


In unverbauter Natur und herrlicher Ruhe ohne Durchgangsverkehr ist Erholung vorprogrammiert. 
(Quelle: Flyer WilhelmsGlücksBrunn)

Jeden Morgen mit Köstlichkeiten vom eigenen Biohof bewirtet, konnten wir gut in den Tag starten.

Früh auf den Beinen bekam ich nicht viel zu sehen, nicht weil es nicht schön war ... es war  der MorgenNEBEL, der mich diese schöne Landschaft erahnen ließ.
Selbst der Dunst hatte seine ganz besondere Atmosphäre; geheimnisvoll und etwas mystisch. Doch als die Sonne hervorlugte, wusste ich auch dieser Tag wird schön.



Der Weiher direkt am Bio Hotel lädt zum Spazierengehen ein.


Ich liebe es, wenn der Tag noch ganz jungfreulich ist und die Natur so ganz langsam erwacht.


Solche kleinen Bubble-Natur-Kunstwerke sieht man fast nur früh, wenn der Nebel sich mit Perlen in den Pflanzen niederlegt.





Vom Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn aus können Sie Geschichte und Kultur der Städte Eisenach mit der Wartburg (www.wartburg-eisenach.de), Luther,- und Bachhaus (www.bachhaus.de), Gotha, Erfurt, Weimar und Mühlhausen erleben. Besuchen Sie außerdem die nahegelegene Burg Creuzburg. 
In direkter Nähe befinden sich auch der Nationalpark Hainich (www.nationalpark-hainich.de) als größter Urwald Deutschlands sowie der in drei KIlometer Entfernung beginnende Höhenweg des Thüringer Waldes, der Rennsteig (www.rennsteig.de).
Ein idealer Ort zum Erleben und Erholen. Von hier aus können Sie Radtouren, Kanutouren auf der Werra (www.krumos.de und www.werratal-tours.de) und Wanderungen durch den Thüringer Wald und Hainich unternehmen. Fahrräder können Sie bei uns leihen und die Wanderkarten der Region liegen bei uns für Sie bereit. (Quelle: Flyer Stiftgut Wilhelmsglücksbrunn)

Wenn ich euch ein kleines bisschen neugierig gemacht habe, dann schaut doch mal hier:


http://www.wilhelmsgluecksbrunn.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst und dir Zeit genommen hast.